Taubendreck den Kampf ansagen

Taubenkot sieht nicht nur unschön aus, er greift auch die Gebäudesubstanz an und birgt gesundheitliche Risiken. Um Gesundheit und Gebäude zu schützen, sollte der Taubendreck regelmäßig vom Profi entfernt werden. Um die Kosten für eine Reinigung zu minimieren, gibt es tierfreundliche Methoden, um Tauben von der Immobilie fernzuhalten.

Eine Verunreinigung durch Taubenkot bedeutet für Immobilien oft eine Wertminderung, da Bausubstanzen wie Beton, Stahl, Ziegel, Aluminium, Marmor oder Sandstein durch ihn angegriffen werden. Die Beseitigung verursacht regelmäßige und hohe Reinigungs- und Instandsetzungskosten. Denn sie sollte nur von einem Fachmann durchgeführt werden, da der Staub, der bei der Reinigung entstehen kann, zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen kann. Moderne Methoden helfen, es erst gar nicht so weit kommen zu lassen.

Taubenrutsche

Sogenannte „Birdslides“, zu deutsch Vogelrutschen, sind eine tierfreundliche und optisch unauffällige Lösung, um Nischen einer Immobilie zu einem wenig einladenden Ort zu machen. Birdslides sind spezielle Winkel aus Acryl oder Metall, sie werden auf Kanten, Simse und Vorsprünge an der Fassade geklebt. Die rutschige Fläche mit einem Neigungswinkel von mindestens 45 Grad sorgt dafür, dass Tauben und andere Vögel keinen Halt finden. Vor der Installation sollten die Nischen von für den Nestbau ausgelegten Zweigen gereinigt werden.

Windrad

Alternativ zu Rutschen sind auch optische und akustische Systeme gute und einfach zu montierende Mittel zur Taubenabschreckung. Kleine Windräder auf dem Fensterbrett irritieren Tauben und halten sie mit ihren Bewegungen und surrenden Geräuschen vom Landen ab. Hierfür gibt es spezielle Windräder, die sich auch bei schwachem Wind drehen.

Leuchte

Auch kleine Leuchten mit Bewegungssensoren, die über Solarenergie betrieben werden und an Fenstern, Balkonen, Terrassen oder Bäumen angebracht können, sorgen für eine Abwehr von Tauben.

Rabenattrappe

Der Rabe ist der natürliche Feind der Taube. Diese Attrappen sind einerseits sehr effektiv, andererseits gibt es immer wieder Tauben, die sich daran gewöhnen und sie nicht mehr als Gefahr wahrnehmen. Um das zu vermeiden, sollten die Attrappen immer wieder mal umgesetzt werden.

Von Abwehrmitteln wie Nagelbrett oder Fangnetz ist aus Gründen des Tierschutzes abzuraten. Denn sie können die Vögel lebensgefährlich verletzen oder bis zum Verhungern festhalten.

Sie möchten wissen, wie Sie Ihre Immobilie vor dem Verkauf optimieren können? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern.

 

Hinweise

In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

Foto: © EBFoto/Depositphotos.com

About the Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may also like these