Der Ziergarten im Juni.

Im Juni zeigt sich die Natur in ihrer ganzen Pracht und ein gut gepflegter Garten von seiner schönsten Seite. Dekorative Stauden wie Lavendel, Rittersporn und Taglilie stehen jetzt in voller Blüte. RE/MAX Classic Berlin hat eine paar Tipps für Sie, welche Zuwendungen Sie Ihrem Garten in diesem Monat zukommen lassen sollten.

Diese Pflege braucht Ihr Garten jetzt.

Ein gut gelockerter Boden nimmt Regen- oder Gießwasser besser auf. Darum sollten Sie die Erde durch regelmäßiges Hacken gut belüften. Sie sollten bei dieser Gelegenheit auch gleich das Unkraut entfernen.

Im Juni brauchen Ihre Pflanzen zum Wachsen zudem viel Wasser – möglichst aus der Regentonne. Die beste Zeit zum Gießen ist dabei frühmorgens.

Besonders zur Zeit der Hauptblüte freuen sich Ihre Blumen und Stauden über ein extra an Nährstoffgaben. Dazu sollten Sie am besten einen mineralischen Dünger benutzen.

Tipps für die Pflanzenpflege im Juni.

Containerrosen können Sie während der gesamten Gartensaison kaufen und pflanzen. Achten Sie beim Kauf auf einen festen Wurzelballen und gießen Sie Ihre neuen Rosen in der Anfangszeit regelmäßig.

Im Juni ist im Garten die Hochzeit der Staudenblüte. Im Sommer müssen die Pflanzen regelmäßig gedüngt und gegossen werden. Damit sie üppiger blühen, sollten Sie verwelkte Blüten entfernen und verblühte Stauden zurückschneiden.

Buchsbäume sollten Sie bei längerer Trockenheit per Hand gießen. Im Juni bietet sich noch mal ein Formschnitt an. Die beste Zeit für die Vermehrung ist im Hoch- und Spätsommer.

Zwischen Anfang April und Ende Juni zeigt der Rhododendron seine Blütenpracht. Halten Sie das Schmuckstück gleichmäßig feucht, entfernen Sie verwelkte Blüten und versorgen Sie die Pflanze mit Rhododendrondünger oder Kompost. 

About the Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may also like these