Schneller einen Käufer finden mit virtueller Möblierung

Der Kauf einer Immobilie ist immer auch eine emotionale Angelegenheit. Mit Zahlen und Fakten allein lassen sich Kaufinteressenten nur selten überzeugen. Professionelle Immobilienfotos sind nach wie vor unerlässlich. Doch bei Fotos von leeren Zimmern fällt es Interessenten oft schwer, sich diese bewohnt vorzustellen. Um dies potentiellen Käufern zu erleichtern und sie von der Immobilie zu überzeugen, gibt es die virtuelle Möblierung.

Bei der Suche nach der passenden Immobilie spielen aussagekräftige Fotos eine entscheidende Rolle. Vor allem wenn sie qualitativ hochwertig sind, lassen sich viele Kaufinteressenten schneller von einer Immobilie überzeugen als von schnell gemachten Handyfotos. Das spiegelt sich auch in der Anzahl der Kaufinteressenten wider.

Virtuelle Möblierung statt leerer Räume

Vielen Interessenten fällt es bei Fotos von leeren Zimmern schwer, sich die Immobilie als ihr neues Zuhause vorzustellen. Eine virtuelle Möblierung dagegen regt die Vorstellungskraft des potentiellen Käufers an. Zunächst werden professionelle Fotos geschossen. Anschließend wird die Einrichtung digital eingefügt. So erhält der Interessent nicht nur eine Vorstellung davon, wie das Zimmer aussehen kann, sondern auch einen Eindruck von den Größenverhältnissen.

Sind die Fotos überzeugend, kommt es natürlich noch auf die Präsentation bei der Besichtigung an. Um Interessenten dann keine leere Immobilie zu zeigen, können Immobilienverkäufer Home Staging nutzen. Dabei werden die Räume ähnlich wie bei der virtuellen Möblierung hergerichtet, nur eben in der Realität. Ein lokaler Qualitätsmakler hilft Ihnen, die passende Lösung für Ihre Immobilie zu finden. Er weiß auch, wo Sie Ihre Immobilie virtuell möblieren lassen können.

Professionelle Immobilienfotos

Ein gutes Foto ist nicht schnell gemacht. Oft sieht man erst hinterher am Computer, dass es unscharf, zu dunkel oder der Raum nicht gerade fotografiert ist, was ihn verzerrt erscheinen lässt. Sich aber die Zeit für ein perfektes Foto zu nehmen, macht sich oft bezahlt.

Im Vordergrund steht, ein angenehmes Wohngefühl zu vermitteln. Genau darum geht es auch bei der virtuellen Möblierung. Mit dezenten Farben, Möbeln und Dekorationen hilft sie einerseits Interessenten, sich das jeweilige Zimmer leichter vorzustellen. Gleichzeitig lässt sie genug Raum für die Fantasie des potentiellen Käufers, seine Traumimmobilie zu sehen.  

Sie suchen Unterstützung bei der Vermarktung Ihrer Immobilie? Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern.

 

Hinweise

In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

Foto: © geerati@gmail.com/Depositphotos.com

About the Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may also like these