Neues Jahr, neues Kind, neue Immobilie

Die Geschenke sind ausgepackt, die bucklige Verwandtschaft ist abgereist und das neue Jahr hat soeben begonnen. Alle Pläne und Vorsätze zu einem guten Ende kommen zu lassen, ist der nächste Schritt. Sie erwarten Nachwuchs und wollen sich im neuen Jahr vergrößern, weil die alte Immobilie einfach nicht mehr groß genug für alle ist? Neben der Vorfreude gilt es also, die alte Immobilie zu verkaufen und eine neue zu finden. Wie Sie dabei Stresssituationen vermeiden, erzählen wir Ihnen gerne.

Unter Stress eine Immobilie zu verkaufen, führt selten zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. Schnell greift man nach dem nächstbesten Angebot, ohne den Wert der Immobilie vorher von einem Profi einschätzen zu lassen. Ist das Haus oder die Wohnung einmal in der Vermarktung, geht das mit dem Stress erst so richtig los. Schließlich hat man 1000 Termine zu absolvieren und vor allem die Besichtigungen werden schnell zu Zeitfressern. Und nehmen die Zeit, die man eigentlich braucht, um sich selbst nach etwas Neuem umzusehen.

Eine größere Immobilie für die Familie – ein Fall für Ihren Makler

„Wir schaffen es einfach nicht“- ist der Groschen endlich gefallen, ist es ratsam, sich einen lokalen Makler zu suchen. Einen, der sich auskennt und Ihnen nicht nur dabei hilft, die alte Wohnung möglichst vielversprechend zu verkaufen, sondern auch, ein neues, bezahlbares Zuhause zu finden. Er macht sich gern sofort für Sie an die Arbeit, bewertet Ihr bisheriges Zuhause und setzt den passenden Preis an. Sie hingegen können sich ganz der Vorfreude auf den Familienzuwachs widmen.

Den passenden Käufer finden – bevor man selbst einer wird

Und schon legt Ihr Makler mit der Vermarktung los. Wo Sie jetzt wahrscheinlich den Überblick verlieren würden, bleibt er entspannt und professionell. Er sucht alle Unterlagen zusammen, besorgt die fehlenden, misst neu aus, macht schöne Fotos für die Anzeige im Netz und für das Exposé und stürzt sich ins Besichtigungsmanagement. Besichtigungstouristen werden sofort von ihm aussortiert. Und er sieht genau, wer sich wirklich interessiert und das nötige Kleingeld in der Tasche, bzw. auf dem Konto hat.

Wenn die Verhandlungen erfolgreich waren

Hat Ihr Makler seriöse Interessenten gefunden, beginnt er mit den Preisverhandlungen. Er weiß genau, wie er den Preis bekommt, den er ganz am Anfang angesetzt hat. So mancher will ja zu seinem Vorteil den Preis drücken – nicht so beim Makler Ihres Vertrauens. Und wenn es so richtig gut ausgeht, können Sie nicht nur Ihre neue Immobilie bezahlen (die Ihr Makler auch noch für Sie gefunden hat), sondern auch noch ein hübsches Sümmchen in die neue Babyausstattung stecken.

Sie erwarten Nachwuchs und brauchen mehr Platz? Und wollen Ihre alte Immobilie verkaufen? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne.

 

Hinweise

In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

Foto: © ilona75/Depositphotos.com

About the Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like these